Dose adé

Dosenpfand, Zwangspfand, Pflichtpfandzwang - jetzt ist das Geschrei wieder groß, und dabei ist das doch alles gar nicht so kompliziert. Also: Dose kaufen, Quittung aufheben, Quittung mit leerer Dose beim selben Geschäft wieder abgeben, Pfand kassieren. Fertig.

Gilt sowieso nur bei Getränken mit Kohlensäure - es sei denn, es ist Alkohol mit drin. Na gut, oder E 206 - aber dieser Konservierungsstoff kommt ja sowieso inzwischen nur noch äußerst selten vor. Müssen Sie halt mal genau auf der Dose nachschauen. Übrigens sollten Sie auch prüfen, ob sich daran Lippenstiftspuren finden - dann gibt es nämlich fünf Cent weniger Pfand zurück. Bei Kosmetik ohne Tierversuche sind es drei Cent weniger. Am Besten also gar keinen Lippenstift mehr benutzen. Dafür sollten Sie aber bei der Kontaktaufnahme mit einer Dose stets Handschuhe tragen - Fingerabdrücke kosten Extra-Pfand. Außer, wenn Sie vorher eine tote Katze hinterm Haus vergraben. Dann erübrigt sich die ganze Pfandgeschichte. Übrigens auch, wenn Sie überhaupt gar keine Dosen mehr kaufen. Eben: Ist doch alles gar nicht so kompliziert.